Technologien

MARIAN Soundsysteme bieten mehr als nur professionelle digitale und analoge Audio-Anschlüsse. Komplexes Signalrouting, Mischfunktion und Kaskadierbarkeit gehören ebenso dazu wie eine spezialisierte Multi-Client Treibersoftware und vielfältige Synchronisationsmöglichkeiten.

Zukunft im Netzwerk

Dante

Das PCIe Audiosystem Clara E nutzt die von Audinate entwickelte Dante Technologie.

Genau und flexibel

clock_p-1

Dank einer ultra-genauen Taktung mit Jitter-Werten <1ns übertrifft eine CLARA Soundkarte manchen dedizierten Clock-Generator. Selbst bei externer Synchronisation sorgt eine avancierte PLL-Schaltung durch Auffrischung und Nachführung für bestmögliche Präzision bei der Audioverarbeitung auf dem Soundsystem.

Modular und Nachhaltig

tdm-1

Der TDM SyncBus verbindet bis zu 8 Audiointerfaces innerhalb eines Computers zu einem Gesamtsystem. Bis zu 32 Audiosignale können innerhalb dieses Systems ausgetauscht werden. Zudem garantiert der TDM SyncBus perfekte Clock/Start/Stop Synchronisation der Kanäle aller verbundenen Audiointerfaces und macht sie als Gesamtsystem unter ASIO nutzbar.

Himmlischer Sound, Heftige Power

beast-1

Das "BEAST" ist ein latenz-freies DSP Mischpult für die SERAPH- und CLARA Serie und bietet je nach Soundsystem bis zu 64 Kanäle mit je 32 Bit Auflösung. Pro Kanal stehen 4 voll-parametrische EQs zur Verfügung, die nach dem Klangvorbild analoger Mischpulte modelliert sind. Die Kanäle können auf bis zu 8 Summen mit je 52 Bit Dynamik und bis zu 24 dB Übersteuerungsreserve gemischt werden.

Jeder Kanal und jede Mischsumme kann zu einem beliebigen Ausgang des Soundsystems geleitet oder einer DAW-Software zugeführt werden. Die Signale können ebenfalls dupliziert werden und das BEAST Routing bietet damit die Funktion einer programmierbaren digitalen Patchbay. Zusätzlich ist es möglich, den EQ jeden Kanals für jede Mischsumme separat zu aktivieren. So können Klangbearbeitungen auf der Hauptsumme hörbar sein, während sie auf den Pre/Post schaltbaren Aux-Summen inaktiv sind.

Erweiterung mit Doppelnutzen

mwx

Der MWX ermöglicht eine von der internen Clock bzw. der Clock der digitalen Anschlüsse unabhängige Taktung des Soundsystems. Dieses optionale Erweiterungssystem ist für jedes MARIAN Soundsystem verfügbar und bietet durch WordClock/Super Clock Ein- und Ausgang eine perfekte integration in ein modernes Digitalstudio. Zusätzlich lassen sich Peripheriegeräte über die 2 MIDI Ein- und Ausgänge in die DAW einbinden.

Kompromisslose Audioqualität

analog

Die Klangqualität der analogen Anschlüsse von SERAPH- oder CLARA Soundsystemen überzeugen Musiker, Produzenten und Mastering-Tontechniker. Aber auch die Industrie schätzt symmetrische Anschlüsse mit bis zu bis 384 kHz / 32 Bit und 24 dBu. Für einige Soundsysteme stehen zudem XLR oder TRS Anschlüsse zur Wahl.

Verlustfreie Audioqualität

digital

Digitale Schnittstellen, wie AES/EBU, bieten bei MARIAN Soundsystemen eingangsseitig stets hochwertige Sampleraten-Konverter für ein flexibles Clock-Management bei gleichbleibend hoher Dynamik. Die galvanisch entkoppelten Anschlüsse verfügen über extrem niedrige Jitter-Werte (<1ns bei der CLARA Serie), sind absolut bit transparent und genügen den höchsten Qualitätsansprüchen von Masteringstudios weltweit.

Pro Format

madi

Die Produkte der SERAPH M2-Serie bieten MADI Anschlüsse, die sowohl den 56- als auch den 64-Kanalmodus unterstützen. Je nach angeschlossenem Gerät werden der jeweilige Modus und die jeweilige Samplerate auch oberhalb von 48 kHz automatisch erkannt. Zur Anbindung neuster professioneller Audiotechnik implementieren MARIAN MADI Interfaces Sampleraten bis zu 384 kHz.

High Performance Software

ADS-1

Alle MARIAN Soundsysteme profitieren von einem jahrzehntelangen Optimierungsprozess, der mit Windows 3.1 begann und bis heute anhält.
Der hoch-entwickelte Treiber bietet Unterstützung für die unterschiedlichsten Audio Schnittstellen wie ASIO, MME, Multichannel-WDM Audio / WASAPI und ist auf Stabilität und geringste Latenzen hin optimiert. Die vielseitige Benutzeroberfläche erlaubt einfachen Zugang, leichte Konfiguration und zielgerichtete Optimierung aller Parameter. Zusätzlich verschafft der Manager die Kontrolle über die integrierten Misch-, Routing- und Klangbearbeitungsfunktionen des BEAST.